Blue Stars dominieren Pikes im Rückspiel

Am Sonntag, den 19. August, reisten die Baltic Blue Stars Rostock zu ihrem vorletzten Auswärtsspiel der Saison 2018. Es ging an den Strelasund, denn hier warteten die Stralsund Pikes auf ihre Revanche aus dem Hinspiel. Beide Mannschaften gingen geschwächt in die Partie, da etliche Stammspieler nicht zur Verfügung standen.
Das Spiel begann pünktlich um 15 Uhr mit dem Kick-Off der Blue Stars und so startete die Defense der Rostocker in das Spiel. Die Pikes starteten an der eigenen 25-Yard-Linie und erarbeiteten sich schnell das erste First Down – direkt im neuen 1. Versuch unterlief ihnen jedoch ein Fumble und Linebacker Luigi Wiencke recovert den Ball an der gegnerischen 35-Yard-Linie! Eine sehr gute Ausgangsposition für die Offensive der Blue Stars: Receiver Martin Schlutt konnte seinen Gegenspieler im Eins gegen Eins schlagen und einen tiefen Ball in der Endzone unterbringen, 07:00 Blue Stars (PAT Maxim Steiner gut).
Der erneute Kick-Off durch die Blue Stars wurde durch den Pikes-Returner bis an die Stralsunder 28-Yard-Linie zurückgetragen, bevor er durch die Blue Stars zu Boden gebracht werden konnte. Nach einem False Start und einem erneuten Fumble der Pikes Offensive kamen die Blue Stars durch Linebacker Stephan Wendt, der den Fumble recovern konnte, an der gegnerischen 7-Yard-Linie wieder in Ballbesitz! Auch diese sehr gute Feldposition konnte in Punkte verwandelt werden: Ein kurzer Ball auf Sven Hecker, der mit einem guten “Run after Catch” den Ball in der Endzone unterbringen konnte, neuer Spielstand 14:00 (PAT Maxim Steiner gut).
Die Pikes konnten wohl noch gar nicht realisieren, was dort über sie gekommen war, denn schon im folgenden Drive unterlief ihnen der nächste Fehler: Ein schlechter Snap, der über den Quarterback hinaus ging, trudelte durch die Endzone ins Aus. Safety für die Rostocker Defensive (16:00)!
Jetzt waren die Pikes mit einem Kick-Off an der Reihe, der durch Maxim Steiner bis an die gegnerische 33-Yard-Linie getragen werden konnte. Der anschließende Drive brachte leider keine Punkte für die Rostocker, da ein Fieldgoalversuch knapp vorbei ging. Doch wiedermal war auf die Defensive Verlass: Sie zwangen die Pikes zum Punt und erneut führte ein schlechter Snap zu einem weiteren Safety (18:00).
Der anschließende Kick-Off konnte von Maxim Steiner bis auf die gegnerische 40-Yard-Linie returniert werden. Aber auch in diesem Drive stockte die Offensive etwas, sodass man sich das erste Mal im Spiel durch einen Punt vom Ball trennen musste. Nachdem der Ball auf der 18-Yard-Linie der Pikes zum Liegen kam, war es wieder Luigi Wiencke, der den Passversuch der Pikes abfing. Interception Blue Stars! Quarterback Hanjo Marquardt bediente Sven Hecker mit einem kurzen Pass und dieser lief bis in die Endzone – Touchdown Blue Stars, Spielstand 25:00 (PAT Maxim Steiner gut).
Und auch im nächsten Drive lieferte unsere Defensive ab: Interception durch Linebacker Martin Meier! Kurz vor der Pause gelang es Receiver Martin Schlutt, den Ball noch einmal bis zur gegnerischen 6-Yard-Linie zu tragen. Im Anschluss trug Runningback Maxim Steiner den Ball in die Endzone, PAT von ihm ebenfalls gut! Halbzeitstand somit 32:00!
Nach der Halbzeit sollte nun die Rostocker Offensive rund um Back-up Quarterback Bastian Zimmermann das Team in das dritte Quarter führen – doch bereits der Kick-Off Return von Maxim Steiner wurde bis an die gegnerische 4-Yard-Linie zurückgetragen! Und so war es anschließend Runningback Patrick Gütling, der durch einen schnellen Lauf die Führung ausbauen konnte 39:00 (PAT Maxim Steiner gut).
Der folgende Offensive Drive durch die Stralsund Pikes brachte nicht viel, sodass es nach einem guten Punt Return durch Andy Komorovski und einem guten Offensive Drive erneut Maxim Steiner war, der den Ball in der Endzone unterbringen konnte, 47:00 (2PC Andy Komorovski gut).
Die letzte Gewissheit über die Dominanz der Blue Stars an diesem Spieltag war ein Pick Six von Luigi Wiencke. Erneut las Luigi gut die Augen des gegnerischen Quarterbacks und konnte den Ball abfangen und zurück in die Endzone der Pikes tragen. Neuer Spielstand 54:00 (PAT Maxim Steiner gut)!
Doch auch das war Luigi wohl noch nicht genug: Im 2-Minute-Warning des 4. Quarters fing er seine 3. Interception in dieser Partie! Die Rostocker Offensive ging nun die “Victory Formation”, kniete ab und gewann so auch das Rückspiel gegen die Stralsund Pikes eindeutig mit 54:00.

“Ich denke, es war kein Geheimnis, dass unser Ziel ausschließlich der Sieg war. Schon im Warm-up hatte ich den Eindruck, heute läuft es ganz gut für uns. Die Receiver und Quarterbacks waren “on the same page” und sowohl Runningbacks als auch die O-Line waren fokussiert und heiß auf den Sieg.” erzählt Offensive Coordinator Jannis Reuter nach dem Spiel. “Wir sind sofort gut ins Spiel gekommen und unsere Defensive gibt uns immer Sicherheit und Rückenwind. Zwar haben wir nicht jeden Drive konsequent zu Ende gespielt, aber wir konnten uns immer darauf verlassen, dass uns die Jungs um Defensive Coordinator Gerrit Lühmann sehr gute Feldposition verschaffen würden!” so Coach Jannis weiter.