Flag Footballer/innen feiern 5er DFFL-Debüt

Im Mai 2016 startete die 5er DFFL, eine bundesweite 5 gegen 5-Flag Football-Liga, welche in Turnierform ausgetragen wird. Am vergangenen Sonntag hatten die Baltic Blue Stars Rostock die Möglichkeit, die ersten Punkte in dieser Liga zu sammeln. 10 Uhr trafen sie sich zum Turnierstart auf dem Gelände der Berlin Adler, um sich mit den anderen 8 Teams aus Berlin, Hamburg, Magdeburg, Ilmenau und Radebeul zu messen.
Die ersten Vorrundengegner waren die Spandau Bulldogs, eine völlige Unbekannte für das Blue Stars-Flagteam. Und es startete gut mit einer frühen Führung der “Sterne”. Besonderes Highlight der ersten Halbzeit war die in der Endzone gefangene Interception der Rostocker  Middle Linebackerin Lisa Narajek, welche für extrem gute Stimmung in der Halbzeitpause sorgte. Auch in der zweiten Hälfte konnten die Blue Stars dem Druck der Spandau Bulldogs standhalten und gewannen ihr erstes Ligaspiel mit 20:14.
Direkt im Anschluss trafen die Blue Stars auf “May the flag be with you” aus Radebeul. Ein Spiel, welches auf Rostocker Seite große Schwächen offenbarte. Auch wenn die Blue Stars bis zum Schluss kämpften, gaben sie dieses Spiel mit 12:40 eindeutig an die Radebeuler.
Deswegen hielt sich die Begeisterung auch in Grenzen, als nach der Vorrunde feststand, dass sie als vorläufig siebtplatzierte Mannschaft auf die 2. und somit wieder Radebeul treffen. Gerade mal eine Stunde war die deutliche Niederlage vergangen, eine große Herausforderung für Defensive Coordinator Gerrit Lühmann die Mannschaft neu zu motivieren. Und diesmal sah plötzlich alles anders aus: Eine frühe Interception durch Cornerback Kris Seidel ermöglichte den Start der Blue Stars-Offense an der gegnerischen 5-Yard-Linie. Somit konnten die Blue Stars mit 07:00 in Führung gehen. Die Receiver Andy Komorovski und Jannis Reuter überzeugten in der Offense außerdem mit außergewöhnlichen Catches und die Defense stoppte mehrere Angriffsserien. Lange Zeit war nicht abzusehen, wer dieses Spiel für sich entscheiden würde. Doch auch dieses Mal gelang es den Radebeulern als Sieger vom Platz zu gehen.

“Wir haben einige individuelle Fehler gemacht, aber die Moral der Mannschaft hat darunter nicht gelitten. Eine 20:28 Niederlage bleibt eine Niederlage, aber sie zeigt ganz deutlich, dass wir in der Lage sind, unsere Schwächen schnell zu analysieren und uns zu verbessern. Das gilt es nun auch im Nachgang unserer ersten 5er DFFL-Erfahrung weiterhin zu tun” äußerte sich der Defensive Coordinator der Blue Stars nach dem Turnier.

Die kommende Herausforderung des Flagteams ist nun der Magdeburger Beach Bowl IV am 23.07. Auch wenn es sich dabei um kein Ligaturnier handelt, ist die Vorfreude auf dieses einzigartige Turnier auf Sand bei den Blue Stars enorm!

Abschlusstabelle:
1. Doppel H 040 Digga
2. Berlin Adler
3. Berlin United 5
4. May The Flag Be With You
5. IlmRoosters
6. Berlin Bears
7. Baltic Blue Stars Rostock
8. Spandau Bulldogs
9. Guards of Honor