MV-Derby gegen die Stralsund Pikes

Am Sonntag, den 29. Juli, standen sich die Spieler der Baltic Blue Stars Rostock und der Stralsund Pikes auf dem Homefield in Bargeshagen bei wolkenlosen Himmel und 30 Grad gegenüber. Das langersehnte MV-Derby begann pünktlich um 15 Uhr mit dem Kick-Off der Blue Stars. Nachdem der Returner der Pikes an der eigenen 35-Yard-Line gestoppt wurde, bewies unsere zuverlässige Defense bereits im ersten Versuch ihre Stärke und Defensive End Jonas Pabst eroberte den Ball nach einem Fumble der Pikes! Jedoch konnte die Offensive der Rostocker diese Vorlage nicht nutzen und versuchte vergebens, ein Fieldgoal zu erzielen. Danach war es wieder die wachsame Defense der Blue Stars, die die Pikes-Offense bereits nach den ersten drei Versuchen zum Punten zwang. Die Offensespieler des Heimteams starteten von der gegnerischen 46-Yard-Line. Ein Drive gespickt von Regelverstößen auf beiden Seiten, einem guten Zusammenspiel des Rostocker Quarterbacks Hanjo Marquardt und seinen Receivern Sven Hecker, Mario Klemke und Martin Schlutt sowie ein starkes Laufspiel des Runningbacks Frank Fendl führten zu einem Fieldgoalversuch an der 14-Yard-Line, den Andy Komorovski zu den ersten Punkten des Spiels verwandelte. 3:0 für Rostock!!
Danach wiederholte sich der Spielverlauf: Kick-Off-Return der Pikes wird früh gestoppt, Punt nach den ersten drei Versuchen, erneut ein Regelverstoß auf Seiten der Pikes, aber keine Punkte für die Blue Stars. Im 2. Quarter lief es ähnlich ab. Nach einem schwachen Punt der Rostocker, der lediglich bis an die eigene 44-Yard-Line ging, gelang den Pikes jedoch ein erfolgreicher Drive: Kurze Läufe, eine Passbehinderung unserer Defense und ein vollständiger Pass auf unseren ehemaligen Receiver Manuel Trapp brachte den ersten Touchdown der Partie (PAT erfolglos) und eine 3:6-Führung für die Gäste.
Die Rostocker Offensive kam im 2. Viertel nicht richtig zum Zug und konnte ihre Defensive mit keinem einzigen Punkt unterstützen. Aber nichts konnte den Willen der Defense an diesem Tag brechen! Sie zwang die Stralsund Pikes bis zu deren eigenen Endzone zurück und brachte dort sogar den Quarterback der Gäste zu Boden! Der Safety durch Florian Meier kurz vor Ende des 2. Viertels verkürzte den Spielstand auf 5:6 und ließ auf eine spannende zweite Hälfte hoffen.
Das dritte Quarter leiteten die Gäste mit dem Kick-Off ein, der von Arben Musa bis kurz vor die gegnerische Hälfte getragen wurde. Leider wurde bereits im zweiten Versuch der Ball gefumbelt und die Pikes-Defense konnte den Ball erobern. Erneut war jedoch Linebacker Florian Meier mit einer astreinen Interception zur Stelle und gab seiner Offense die nächste Chance, welche sie nicht ungenutzt lassen wollte! Durch starke Runs von Frank Fendl und Maxim Steiner kämpfte sie sich über das Feld bis in die Endzone. Touchdown Maxim Steiner, PAT von ihm ebenfalls gut! Spielstand 12:6.
Doch die Pikes hatten das Spiel noch nicht abgeschrieben: Ein tiefer Pass von der eigenen 28-Yard-Line war complete und plötzlich waren sie erneut in unserer Redzone an der 19-Yard-Line. In den ersten 3 Versuchen gelang ihnen nur ein Raumgewinn von 2 Yards. Sie entschieden sich, den 4. Versuch auszuspielen, Pass in die Endzone auf ihren Receiver Pascal Lingsch – doch Cornerback Vincent Langer intercepted den Ball! Von nun an dominierten die Gastgeber das Spiel. Sowohl die Defense als auch die Offense schaltete einen Gang hoch. Florian Meier gelang gegen Ende des 3. Quarters eine weitere Interception und brachte die Offensive an der eigenen 40-Yard-Line wieder in Ballbesitz. Ein sehr lauflastiger Drive der Rostocker brachte den nächsten Touchdown (PAT geblockt) der Blue Stars vom Runningbackduo Fendl und Steiner. Spielstand 18:6!
Nach einer kurzen Ballbesitzphase der Pikes folgte schon die nächste Interception: Linebacker Stephan Wendt nutzte seine Chance und konnte erst an der 2-Yard-Line der Stralsunder gestoppt werden. Auch dieses Geschenk der Rostocker Defense nahm QB Hanjo Marquardt mit einem kurzen Pass auf Maxim Steiner dankend an – Touchdown (PAT geblockt)!! Neuer Spielstand am Anfang des letzten Viertels 24:6.
Nach einem punktlosen, aber dennoch kräftezehrenden, Schlagabtausch beider Mannschaften kam kurz vor Ende des Spiels noch einmal die Rostocker Offensive an der eigenen 30-Yard-Line zum Zug: Ein kurzer Pass auf den Receiver Sören Runge und er kämpft sich durch die Reihen der Stralsunder Defensive bis in die Endzone! 66 Yards Touchdown (2PC nicht erfolgreich), Spielstand 30:6!
Der darauffolgende Kick-Off wurde von beiden Teams mit den letzten Kraftreserven ausgeführt, frühzeitig gestoppt und ließ die Gametime auslaufen.

Offensive Tackle Marten Schulz nach dem Spiel: “Es war ein schönes und kräftezehrendes Spiel bei den aktuellen Temperaturen. Als O-Liner ist das Ergebnis der ersten Halbzeit aber eher unbefriedigend. Wir werden in den nächsten Wochen daran arbeiten, die Performance der 2. Halbzeit von Beginn an abrufen zu können! Ich freue mich auf das Rückspiel am 19. August in Stralsund.”

An dieser Stelle wieder einmal ein großes Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Gehlsdorf, die sogar mit ihrer Hüpfburg vorbeigekommen ist. Ebenso danke an die zahlreichen Zuschauer*innen, die uns von der Seitenlinie aus unterstützt und mitgefiebert haben! Am Samstag, den 15. September, steht bereits das letzte Heimspiel der Saison gegen den bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer, die Potsdam Royals II, an. Auch ihnen wollen wir beweisen, dass es diese Saison äußerst schwierig ist, auf unserem Homefield in Bargeshagen zu punkten!