Blue Stars erkämpfen sich ersten Saisonsieg

Unter ähnlich warmen Bedingungen wie an den Spieltagen zuvor trafen sich gestern die Baltic Blue Stars Rostock und die Berlin Bullets in Bargeshagen zum zweiten Heimspiel der Saison. Schon das Hinspiel war ein Kräftemessen der beiden Defensiven, welches die Berliner mit 19:0 für sich entscheiden konnten.
Das Spiel startete mit dem Kick-Off der Rostocker und dem Return durch die Berlin Bullets. Aber der gegnerische Returner kam nicht weiter als über die 30-Yard-Markierung ihrer Spielhälfte und so musste jetzt die Defense das erste Mal auf die Jagd nach dem gegnerischen Ballträger gehen. Die Jungs von Defense Coordinator Marcus Neitzel kamen auch gleich gut ins Spiel und erzwangen einen Turnover. Zeit für die Offense endlich Punkte gegen die weiß-grünen Berliner zu fabrizieren. Mühselig arbeitete man sich über das Feld und gelang durch Läufe unserer Runningbacks Patrick Gütling und Lukas Bierhorst und ein paar kurzen Pässen in Field Goal-Reichweite. Neuer Spielstand 03:00 für die Blue Stars durch Kicker Andy Komorovski.
Wieder waren die Bullets im Ballbesitz und es begann sich etwas abzuzeichnen, was das gesamte Spiel halten sollte: Die Rostocker Defense lies zwar zwischenzeitlich ein paar wenige First Downs zu, aber zwang den Gegner immer wieder zum “3 and out”. Die Bullets reagierten auf das Offense-System der Blue Stars und erhöhten deutlich den Druck, der unseren Quarterback zu einem schweren Fehler zwang. Nachdem sich die Blue Stars-Offense bereits bis auf 5 Yards vor die gegnerische Endzone vorgearbeitet hatte, warf er unter hoher Bedrängnis einen Ball Richtung Außenlinie, der durch einen Berliner Defensive Back abgefangen und 95 Yards zum Touchdown zurückgetragen wurde, Spielstand 03:07 (PAT gut). Bittere Punkte, die die Rostocker wieder in Rückstand brachten.
Beide Defenses arbeiteten auf Hochtouren und so wechselte der Ball immer wieder die Seiten, ohne dass es zu Punkten kam. Somit ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeit.
Die zweite Hälfte war weiterhin durch die beiden Defenses bestimmt, sodass es für die Zuschauer lange keine Punkte gab, aber die Blue Stars gaben nicht auf! Bei einem Passversuch der Berlin Bullets gelang es Cornerback Florian Meier den Ball zu intercepten! Turnover! Offense im Ballbesitz! Die Blue Stars arbeiteten sich wieder durch starke Läufe ihrer Runningbacks in Richtung der gegnerischen Endzone vor. Auf der 3-Yard-Markierung angekommen und im 4. Versuch hieß es nun für das Team “all in” – alles für den ersten Touchdown an diesem Nachmittag riskieren! Und wieder war es Runningback Patrick Gütling der trotz nahender Gegenspieler den Ball mit nur einer Armlänge in die Endzone brachte, 10:07 (PAT durch Kicker Andy Komorovski gut).
Im 4. Quarter angekommen und weniger als 5 Minuten zu spielen, gelang es der Defense, dem Quarterback der Bullets den Ball aus den Händen zu schlagen und zu recovern – so stand die Offensive wieder auf 3-Yard-Markierung vor der gegnerischen Endzone. Jetzt täuschte unser QB Hanjo Marquardt etwas vor, das die Berliner bereits das ganze Spiel gesehen hatten: “Heavy Run”, also den Lauf der Runningbacks durch die Mitte, jedoch trug er den Ball selber in die Endzone zum Touchdown und neuen Spielstand von 17:07.
Mit nur noch 2 Minuten Restspielzeit war es jetzt Zeit, auch die Backups zu ihrer Spielzeit kommen zu lassen und so zwangen die Rostocker die Bullets erneut zum Punt und unser Geburtstagskind und 2. Quarterback Raoul Sauer führte das Team noch einmal 35 Yards über das Spielfeld, bevor der Schiedsrichter das Spiel beendete.

“Ein großes Lob an die Berlin Bullets. Sie waren durchweg super faire Gegner. Aber sie waren auch gut auf unser Offensiv-System eingestellt und haben genau wie wir jede Sekunde um jeden Meter gekämpft. Es war heute ein Kraftakt, den Ball zu bewegen. Aber unsere Defense war heute federführend, hat keine Punkte zugelassen und das gesamte Spiel dominiert. Das hat uns die Chance gegeben, den Ball zu bewegen und aufs Scoreboard zu kommen.” so unser Quarterback nach dem Spiel.

Abschließend möchte sich das gesamte Blue Stars-Team wieder bei den zahlreichen Helfern/innen auf und abseits des Platzes, dem 1. FC Obotrit Bargeshagen und natürlich bei den Zuschauern bedanken! Das nächste Spiel wird am Samstag, den 09.07.16, auswärts gegen die Wolgast Vandals sein.