Tackler gewinnen auch drittes Saisonspiel

Nachdem die Junior Flags am 18. Mai ihre Feuertaufe beim 1. Ligaturnier in Warnemünde erfolgreich bestanden hatten und die Senior Flags am 19. Mai den Turniersieg am Strelasund erkämpfen konnten, krönte das Herrentackleteam das vollgepackte Wochenende mit einem souveränen Sieg gegen die in der zweiten Saison spielenden Blue Eagles aus Beelitz. Spielort an diesem Wochenende war vor heimischer Kulisse das Sportgelände des 1.FC Obotrit Bargeshagen.

Kurz nach 15 Uhr begann die Partie mit dem Coin Toss und der Wahl des Angriffsrechts, was die Beelitzer für sich entscheiden konnten und die Second-Half-Option wählten. So starteten die Blue Stars mit dem Kickoff Return und dem ersten Offense Drive an diesem Tag. Zwar gingen die Blue Stars als Favoriten aufs Feld, allerdings wollte HC Gerrit Lühmann auch zeigen, dass man über das Laufspiel den Ball über das Feld bewegen konnte. In der Natur der Sache liegend startete der Lauf erst etwas zögerlich, aber nahm im Verlauf des Spiels immer mehr Fahrt auf. So war es am Ende ein ausgewogenes Spiel aus Lauf- und Passspielzügen, mit denen die Offensive den Ball über das Feld bewegen sollte. Trotzdem musste man sich zunächst nach den ersten 4 Versuchen vom Ball trennen und die Defensive ins Spiel starten lassen.
Zuvor hatten die Coaches noch gewarnt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Routiniert und professionell nahm die Defense rund um ihre Kapitäne Jonas Pabst und Andy Komorovski diese Aufgabe an und den Blue Eagles blieb nichts anderes übrig, als nach einem gescheiterten dritten Versuch sich ebenfalls vom Ball zu trennen. Bei der Offensive begann es zu klicken und die Blue Stars bewegten sich erfolgreich über das Feld. Sowohl schöne Pässe als auch harte Läufe sicherten immer wieder ein neues First Down und so nutzten die Blue Stars offensichtliche Abspracheschwierigkeiten des Gegners aus, um die ersten Punkte an diesem Tag zu machen. So fing Receiver Pascal Lingsch die ersten sechs Punkte und brachte die Blue Stars in Führung, 07:00 (PAT Andy Komorovski gut).
Mit der Defensive zurück auf dem Feld, verzweifelte Beelitz erneut an der herausragenden Rostocker Spielweise. Cornerback Vincent Langer, der eine großartige Passcoverage an diesem Tag spielte, ließ dem gegnerischen Quarterback und seinen Receivern keine Chance und auch der Lauf führte gegen unsere D-Line und Linebacker-Crew nur selten zu Zählbarem auf Seiten der Blue Eagles. Zurück im Ballbesitz war dann Receiver Sven Hecker für die nächsten Punkte verantwortlich, der nach einem 25 Yards Pass den Ball in die Endzone trug, 14:00 (PAT gut).
Durch diese beiden schnellen Scores und einer fast fehlerlosen Defensive in der ersten Halbzeit, kristallisierte sich schnell raus, wer an diesem Tag den Platz dominieren würde. Dank eines weiten Returns durch Andy Komorovski bis kurz vor die gegnerische Endzone, war es wieder Pascal Lingsch, der sich auf dem Scoreboard verewigte, 21:00 (PAT gut).
Nur einen Defense-Drive später war es dann der stark spielende Sven Hecker, der die Führung weiter ausbauen konnte, 28:00 (PAT gut).
Kurz vor der Halbzeit erweiterte sich dann die Scorerliste um zwei weitere Spieler. Nachdem Maurice Remy einen tiefen Ball unter Bedrängnis fangen und den ersten Touchdown in seiner noch jungen Karriere für sich behaupten konnte, war es eine anschließende Two Point Conversion, die durch Runningback Martin Schlutt gefangen werden konnte. Die Blue Stars gingen mit einem 36 Punkte Polster in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit sollte jetzt auch die Zeit der Backups, Rotationen und dem Sammeln von Spielerfahrung sein. Linebacker Luigi Wiencke konnte gleich zwei Interceptions fangen und für jeweils 20 Yards zurücktragen. Aber die Defensive ließ nicht locker und konnte auch Fumble forcieren sowie diese erobern. Anschließend war es Defensive End Tom Mietzner, der seinen nächsten Quarterback Sack zu seiner Saisonstatistik hinzufügen konnte. Während Beelitz alles versuchte, um noch einmal zu Punkten zu kommen, war es Cornerback Lukas Klein, der die erste Interception seiner Karriere fing und damit die ganze Rostocker Teamzone euphorisierte.
Die zweite Halbzeit ging punktereich weiter und so erhöhten die Blue Stars durch zwei 40 Yard Fieldgoals durch Kicker Andy Komorosvski und Touchdowns durch Sven Hecker und Runningback Norbert Widowski. Besonders erfreulich war, dass dies auch für Norbert sein erster Touchdown war, den er nach einem starken 12 Yards Run und gutem Block durch Receiver Oliver Prüß in der Endzone unterbringen konnte, ohne dass Beelitz dem etwas entgegensetzen konnte.
Am Ende war es dann eine Unaufmerksamkeit in den Reihen der Defensive Backs und ein schöner Pass der Beelitzer, der ihnen einen Ehrentouchdown 23 Sekunden vor Spielende brachte und damit den Endstand von 56:06 für die Baltic Blue Stars Rostock.

Das nächste Spiel wird zugleich das Rückspiel am 01.06. in Beelitz sein. Wiedermal ein großes Dankeschön an die Freiwillige Feuerwehr Gehlsdorf und ihren Förderverein Feuer und Flamme e.V. sowie an alle Helfer*innen und Zuschauer für eure Unterstützung!

Eure Blue Stars